hallo!

filme


radio&text
musik


neues asiatisches kino


kontakt



































































































































































































































































































































































english




                           hallo!    





Herzlich willkommen auf der Homepage von Susanne Mi-Son Quester!


Neuigkeiten:

Mein neues Radiofeature DIE FRAU DES LOKOMOTIVFÜHRERS wird am 29. Mai 2018 um 10:05 Uhr bei SWR2 Tandem urgesendet/geursendet/urgesandt? Danach ist die Sendung auf der Tandem-Website nachzuhören.

Das Feature verbindet die Fluchtgeschichte meiner koreanischen Familie, die 1950 aus Nordkorea geflohen ist, mit der Geschichte von Frau Baek, die 2007 von Nordkorea über China und die Mongolei nach Südkorea gekommen ist. Regie führte Günther Maurer.


---

PAJU wurde für den Filmmarkt von Visions du réel 2018 ausgewählt! In der Media Library ist der Film noch bis September zu finden - Akkreditierte können ihn dort auch sichten.

---

PAJU - Die innere Teilung - der TRAILER ist fertig:




---

Das neue asiatische Programm ist fertig!
Von 11.-17. Januar 2018 zeigen wir im Werkstattkino die Peking-Trilogie von Ning Ying und einen Film von Johanna Pauline Maier.

---

PAJU - Kinomischung bei ARRI:





---

Zusammen mit Mieko Azuma arbeite ich an dem Kinderdokumentarfilm WARUM ICH HIER BIN mit animierten Szenen, in dem wir einen Jungen aus Syrie
n in seiner ersten Zeit an einer deutschen Schule begleitet haben. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Kultur und Medien (BKM) und von der Filmförderung Baden-Württemberg (MfG) gefördert und soll im Herbst 2018 fertig werden.


 
 

Finow wurde am 14. Oktober 2017 bei der Langen Nacht der Museen in der HFF München gezeigt. Ich denke mal, im Kino 1.

---

Vom 12.-18. Januar 2017: Neues asiatisches Kino von Yang Yonghi im Werkstattkino!

---

Am 8. Oktober 2016 haben wir mit den Dreharbeiten zu dem Dokumentarfilm Die innere Teilung (AT) begonnen!

Paju_Dreharbeiten

Regie führt Susanne Quester, Kamera: Mieko Azuma, Ton: Jihoon Seo, Producer in Korea: Minki Hong und Dayoung Kim, Produktion: Mandarinenfilm, Geierstanger&Quester GbR. Gedreht wird bis zum 5. November in Paju, Südkorea.

---

Am 10. Oktober 2016 um 19:20 Uhr hat das Radiofeature "Von Aleppo nach Heidelberg", das ich im April zusammen mit Mieko Azuma geschrieben und aufgenommen habe, seine Ursendung bei SWR2 Tandem. Das Feature portraitiert den 14-jährigen Schüler Ahmad aus Syrien.

---

DIE INNERE TEILUNG (AT) wurde auch vom Kuratorium junger deutscher Film gefördert! Überwältigung und sofortiger Abflug nach Korea. 

---

DIE INNERE TEILUNG (AT) wird vom FFF gefördert! Ich freue mich RIESIG !!!

---

Die meisten Filme von Susanne Quester sind ab sofort auf www.forbiddenlibraries.com online verfügbar.

---

PAJU heißt jetzt DIE INNERE TEILUNG und wurde bei den Filmförderungen eingereicht. Bitte die Daumen drücken!



---

Vom 21. bis 27. Januar 2016 gibt es wieder Neues asiatisches Kino im Werkstattkino mit den Filmen von Hamaguchi Ryusuke.

---

Ich freue mich, dass PAJU für den EDN-Workshop und das Pitching bei Lisbon Docs ausgewählt wurde. Von 10. bis 15. Oktober bin ich in Portugal.

---

Filmabend am 29.9. um 19 Uhr im Kino Breitwand in Starnberg. Zu sehen gibt es Finow, Hotel Arnold und Heidis Land. Herzliche Einladung!

---

Lesung am 2. Juni 2015 um 19 Uhr in der Österreichischen Gesellschaft für Literatur (OGL). Die Veranstaltung heißt Kolik.Slam, und
ich lese aus meinem "Versuch mit F".

---

mandarinenfilm ist wieder eine Firma! Als Geierstanger & Quester GbR wollen wir wieder neue Dokumentar- und Kinderfilme produzieren. Bald mehr ... 

---

PAJU wurde für die Doc Station bei den Berlinale Talents ausgewählt! Die Präsentation ist am 11.2. ab 10:30 Uhr auf dem EFM (European Film Market). Ich hoffe, es regnet Interesse und Geld, damit der Film bald gedreht werden kann.

---

Hier geht es zum Programm der Werkschau Whang Cheol-Mean, die vom 8. bis 14. Januar im Werkstattkino stattgefunden hat: http://www.mandarinenfilm.de/neuesasiatischeskino

---

Drei Monate DAAD-Graduiertenstipendium für mich und meinen neuen Film PAJU! Von April bis Juni 2014 war ich zur Recherche und Vorbereitung in Korea. Hier einige Fotos.

---

Am 27. Januar 2014 um 21 Uhr wird HEIDIS LAND in der Glockenbachwerkstatt in München gezeigt.
 

---

Das Underdox-Festival in München zeigt HEIDIS LAND und DIENSTAG und ein bißchen mittwoch am 14. Oktober 2013 um 18:30 Uhr im Werkstattkino.

---

Außerdem wird HEIDIS LAND zwischen November 2013 und April 2014 bei Alpe Giulie Film Festival in Triest gezeigt.

---

HEIDIS LAND ist auf das Trento Film Festival eingeladen. 
Er läuft dort am 30. April um 21:15 Uhr und am 4. Mai 2013 um 17:15 Uhr im Cinema Modena.

---

HEIDIS LAND
läuft am 25. Februar 2013 um 18 Uhr im Filmprogramm zur Sonderausstellung "Heimat" im Kreismuseum Wewelsburg.

---

HEIDIS LAND ist fertig! Die Premiere findet am 9. November 2012 um 12:00 Uhr auf der Duisburger Filmwoche statt.




Graphik: Gesa Stang


HOTEL ARNOLD wird am 12. Juli 2012 bei der Vorstellung der Zeitschrift Starnberger Hefte  im Café Prinzregent in Starnberg gezeigt. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

---

DIENSTAG und ein bißchen mittwoch wird auf der nonfiktionale im Bad Aibling gezeigt. Am 15. März 2012 um 11 Uhr.

---

Eiki läuft wieder in aller Herrgottsfrühe im Kinderkino der Pasinger Fabrik. Am
25. November 2011.

---



© Thomas Plenert

Heidi kriegt Förderung vom FFF!
Drehbeginn ist im Oktober ...

---

Finow ist online bei arte creative zu sehen.

---

EIKI kommt im Fernsehen. Und zwar am  25.02.2011 um 7:20 Uhr bei Planet Schule im Westdeutschen Rundfunk. Wiederholung am 4. März.
Außerdem wird er bei doxs! on tour in der Pasinger Fabrik und als Vorfilm zu Ponyo bei den Schulkinowochen Baden Württemberg gezeigt.

---

DIENSTAG wird in der Ausstellung Subjektiv. Dokumentarfilm im 21. Jahrhundert in der Pinakothek der Moderne ziemlich klein projiziert.